Jedes Kind ist ein Künstler. So sinnierte einst der große Meister Pablo Picasso über die Ursprünge schöpferischer Kreativität. Und tatsächlich scheinen Künstler ähnlich auf die Welt und deren Komponenten zu blicken, wie es Kinder tun: Fantasievoll, ungezwungen und sicherlich zu einem gewissen Teil auch naiv. Dennoch wird nicht aus jedem Kind ein Kunstschaffender. Zumindest auf Arian Chyk aber scheint Picassos Aphorismus zuzutreffen. Der Neunjährige malt seit seinem ersten Lebensjahr und hat schon vor seinem Wechsel auf die weiterführende Schule ein kleines Portfolio an Kunstausstellungen vorzuweisen.
quelle:https://www.ksta.de/koeln/innenstadt/koelner-nachwuchskuenstler-wie-ein-neunjaehriger-die-galerien-der-stadt-erobert–37387380